Direkt zum Inhalt

Sie sind hier

Bei der Vermeidung von Nackenschmerzen besonders wichtig!

Matratze und richtig liegen


Zusammenspiel von Kissen und Matratze

GASTBEITRAG von Cornelia Grawe | 24.09.2014

Kleine Ursache - aber große Wirkung für Deinen Nacken!

Das Kissen stiftet scheinbar schon allein wegen der im Vergleich zur Matratze geringeren Größe einen kleinen Mehrwert! Dies ist so nicht richtig!

Lies nachfolgend was zu beachten ist!

Wie wichtig sind Kissen für die Wirkung Deiner Matratze?

Ohne das passende Kissen nutzt auch eine gut ausgewählte, hochwertige Matratze nichts oder zumindest weniger.

Das Kissen muss, wie die Matratze selbst, dafür sorgen, dass während des wohlverdienten Schlafes die Wirbelsäule waagerecht gelagert wird. Ansonsten können Nacken- oder Rückenschmerzen entstehen.

Und nicht nur das: das Kissen muss sich auch wieder an jede neue Schlafposition anpassen. Denn diese ändern wir über die Nacht recht häufig. Insgesamt soll das Zusammenspiel aus Kissen und Matratze dafür sorgen, dass sich die Bandscheiben im Schlaf entspannen können.

[RUECKENTIPP-01]

Was musst Du bei der Auswahl von Kissen beachten?

  • Je nach dem, ob Du tendenziell auf Bauch, Rücken oder Seite schläfst, solltest Du unterschiedliche Kissen wählen. Ein Bauchschläfer benötigt ein vergleichsweise flaches Kissen. Für den Rückenschläfer ist hingegen wichtig, dass die Wirbelsäule im Schlaf weiterhin die typische S-Form behält.
  • Schläfst Du primär auf der Seite, sollte der Bereich zwischen Hals, Schulter und Matratze durch das Kissen ausgefüllt werden.
  • Grundsätzlich sollte sich Dein Kissen immer wieder an neue Schlafpositionen schnell anzupassen. Ob Dir Visco-Füllungen oder andere Füllmaterialien sprichwörtlich besser liegen, findest Du am besten beim Probeliegen heraus.
  • Schläfst Du auf einer weichen Matratze und sinkst somit etwas tiefer ein, sollte das Kissen etwas niedriger ausfallen.
  • Umgekehrt verhält es sich bei relativ harten Matratzen. Hier empfiehlt sich eher ein höheres Kissen.
  • Einige hochwertige Produkte lassen sich auch durch herausnehmbare Elemente in der Höhe regulieren, so dass Du die für Dich passende Höhe bestimmt herausfindest.
  • Grundsätzlich solltest Du Probeliegen, Dir ausreichend Zeit nehmen und das Kissen passend zu der von Dir bevorzugten Matratze auswählen.

Zusammenfassend lässt sich sagen: am Kissen solltest Du nicht sparen! Ihm kommt eine wichtige Bedeutung zu wie Deine Wirbelsäule im Schlaf gelagert ist!

Wenn das Zusammenspiel zwischen Kissen und Matratze stimmt und sich beide immer wieder an neue Schlafpositionen anpassen und die Wirbelsäule im Schlaf optimal lagern, kann dies Deinen Bandscheiben helfen, sich zu entspannen. 

Verwandte Artikel
Bild: © Konstantin Yuganov / fotolia.com
Bandscheiben erholen sich im Schlaf
Bild: © angelo.gi / fotolia.com
Die Geschichte der Matratze!
Bild: © drubig-photo / fotolia.com
Was ist der richtige Matratzentyp für Dich?

Meistgelesen

© Konstantin Yuganov / fotolia.com
ausreichend Schlaf ist für Bandscheiben wichtig
Matratzen gegen Rückenschmerzen

Bandscheiben erholen sich in Ruhephasen. Die passende Schlafposition bildet im wahrsten Sinne des Wortes die Basis für die Erholung Deiner Bandscheiben.

Was genau passiert mit Deinen Bandscheiben im Schlaf und was solltest Du über Matratzen, Unterfederung und Kissen wissen?

© underdogstudios / fotolia.com
Rückenschmerzen durch das Lendenwirbelsyndrom
Unterer Rückenbereich oft anfällig Dank Bewegungsarmut

Das Lendenwirbelsyndrom kann Schmerzen am unteren Rücken hervorrufen - in der aktuen Form auch Hexenschuss genannt.

Welche Beschwerden können auftreten? Welche Therapiemöglichkeiten gibt es? Wie kannst Du vorbeugen?

 

© drubig-photo / fotolia.com
Verschiedene Matratzentypen mit unterschiedlichen Eigenschaften
Matratzen gegen Rückenschmerzen

Nicht jeder Matratzentyp passt zur schlafenden Person. Was ist der richtige Matratzentyp für Dich?

Finde es heraus! Wir erklären Dir welche Arten von Matratzen es gibt und und wie Kissen und Matratze zusammenspielen!

 

Zur Verfügung gestellte Informationen ersetzen keine individuelle Beratung und Untersuchung durch einen Arzt. Sie sind mit dessen Diagnose nicht gleichzusetzen.

Die Informationen sind nicht dafür da, Ferndiagnosen zu stellen oder konkrete Behandlungsmethoden für den Einzelfall zu empfehlen.

In Kommentar- und Forenbeiträgen enthaltene Hinweise ersetzen ärztlichen Rat nicht.

Auf unsere Partner kannst Du zählen

balance - Medizinisches Gesundheitszentrum Ettlingen
Personal Trainer Michael Hambloch - Neuss Düsseldorf
Impulse Gesundheitszentrum in Ettlingen
Yogimotion - Yoga in Neuss - Rückenschmerzen vermeiden
Rehazentrum MED4SPORTS - Wiesbaden
karmakarma - Yogaschule Düsseldorf - Rückengesundheit
Feederle - Experte für Bürostühle, Ergonomie und richtig sitzen in Karlsruhe
Therapie & Training Auer - in Ettlingen
Premiumpilates® Frankfurt - ganzheitliches Pilatestraining auf höchstem individuellem Niveau
Betten Füger - hochwertige Matratzen, Boxspringbetten und Bettgestelle in Ettlingen
Pilates Powerhouse Karlsruhe - Rückenschmerzen vermeiden
NEOGYM - EMS-Training (Elektro-Muskel-Stimulation) - Düsseldorf
Jörg Linder - Aktiv Training
orthoKonzept - orthopädische Schuheinlagen Karlsruhe - Rückenschmerzen vermeiden
Chiropraktik Praxis Frankfurt
NEOGYM - EMS-Training (Elektro-Muskel-Stimulation) - Meerbusch
Gesundheitszentrum am Ostring - Rückengesundheit
QIMOTO - Praxis für Sportmedizin und Orthopädie
Sanitätshaus Renovatio GmbH - Einlagen aus Mönchengladbach
NEOGYM - EMS-Training (Elektro-Muskel-Stimulation) - Oberkassel
Equilibrium State - Faszientraining und Mentaltraining Düsseldorf
Yogato I Yoga in Neuss, Kempen und Umgebung